VfU Kennzahlen Update 2015

Der Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten (VfU) legt eine neue Version seines Tools zur Berechnung der Umweltkennzahlen für das betriebliche Umweltmanagement bei Finanzinstituten vor. Daneben wird auch ein „Stand-Alone-Tool“ für die Bilanzierung der Treibhausgasemissionen aus dem betrieblichen Pendlerverkehr zur Verfügung gestellt. („VfU Pendlerverkehr-Tool“).

Beide Tools können hier bei der VfU Geschäftsstelle kostenfrei angefordert werden. info@vfu.de

Ein Begleitdokument zur Erläuterung der Änderungen und neuen Merkmale der angeforderten Version finden Sie hier.

Die „VfU Kennzahlen“, und das zugehörige Berechnungstool sind ein weltweit anerkannter Standard für die Bilanzierung der betrieblichen Umweltkennzahlen bei Finanzinstituten und damit ein wichtiger Baustein im Umweltmanagement seiner Anwender.

Seit dem 16. November 2015 ist die aktuelle Version des Berechnungstools für die betriebsökologischen Kennzahlen in den Bereichen Energie, Wasser, Abfall, Papier, Mobilität, Kühl- und Löschmittelverluste zur Erprobung und zum Feedback freigegeben und wird auf Anfrage von der VfU Geschäftsstelle kostenfrei abgegeben.

Die neue Version enthält neben der Überarbeitung der wissenschaftlichen/konzeptuellen Fundamente (Aktualisierung der Treibhausgasumrechnungsfaktoren auf den Stand EcoInvent 3.1. (Stand Juli 2014, Anpassung an die Neuerung des Greenhousegas Protocols Scope 2 Standards (Marked Based Mix, Location Based Mix)) vor allem die folgenden neuen Merkmale und Änderungen:

Einbezug von Strom aus Photovoltaik, der auf eigenen Anlagen im Haus produziert und nicht vom Netz bezogen wurde. 

Bezug von Biogas über den Energieversorger (statt Erdgas). 

Bezug von Fernwärme aus Biogas / erneuerbaren Ressourcen. 

Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Regionalverkehr (Bus und Tram). 

Bahnfahrten in Deutschland mit 100 % Ökostrom (inkl. Vorstufen). 

Fahrten mit Autogas-Fahrzeugen (LPG). 

Fahrten mit Elektrofahrzeugen. 

Aktualisierung der Strom-Ländermixe für die meisten Länder, Stand 2014, Quelle: DEFRA. 

Aktualisierung der Auswertung C2 - Results GRI. 

Aktualisierung der Auswertung C3 - Results CDP. 

Bereitstellung einer separaten Berechnungsdatei für den Pendlerverkehr. 

Was sind die VfU Kennzahlen:

Die „VfU Kennzahlen“ wurden im Zuge der Entwicklung von Umweltmanagementnormen im Jahr 1996 von einer Arbeitsgruppe des VfU herausgebracht. In den folgenden Jahren wurden die VfU Kennzahlen zu einem Standard für die Bilanzierung der betrieblichen Umweltkennzahlen bei Finanzinstituten in Deutschland, Schweiz, Österreich und darüber hinaus. Zur Erleichterung der Anwendung des VfU Kennzahlen Standards und, um eine hohe Datengenauigkeit der Anwender zu gewährleiten wird seit 2003 eine Excel Berechnungsdatei herausgebracht, um die Anwendung des Standards zu erleichtern und ein hohes Maß an Genauigkeit für seine Nutzer zu leisten.

In regelmäßigen Intervallen von 2-3 Jahren werden die VfU Kennzahlen und das zugehörige Be- rechnungstool von einer VfU Projektgruppe überarbeitet, um den Maßstäben der internationalen Umweltindikatorensystemen (Global Reporting Initiative) und Treibhausgas-Footprinting-Standards wie dem Greenhousegas Protocol Rechnung, zu tragen. Das VfU Indikatorensystem entspricht somit internationalen Standards der Nachhaltigkeits- und Klimaberichterstattung und gilt als weltweit anerkannter Standard für die Umweltbilanzierung, speziell bei Finanzinstituten.

Das Projektmanagement für die Weiterentwicklung der VfU Kennzahlen erfolgt durch die E2 Management Consulting AG in Zürich.

Autoren

E2 Management Consulting AG und VfU-Projektgruppe 2015 (Näheres siehe www.vfu.de)
Oliver Schmid-Schönbein
Adresse:
E2 Management Consulting AG
Wehntalerstr. 3, CH – 8057 Zürich, Schweiz
Tel.: +41 44 368 50 27, Fax: +41 44 368 50 21, www.e2mc.com

Ansprechpartner VfU

Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten e.V.
Henrik Ohlsen
Ravenspurgerstraße 41
86150 Augsburg
T:   +49 (0) 821 / 41903686
www.vfu.de