Der grüne Turm der HVB

114 Meter hoch, denkmalgeschützt – und nun auch ein Green Building: Nach der rund dreijährigen Umbauzeit sind Vorstand und Mitarbeiter der HypoVereinsbank termingerecht wieder in den HVB-Tower eingezogen. Nun präsentiert sich das Gebäude als eines der modernsten und nachhaltigsten Bankgebäude Europas: Es setzt Maßstäbe bei der Energieeffizienz und bildet die moderne Arbeitswelt ab.
Wandel zum Green Building
Durch die aufwendige energetische Sanierung des HVB-Towers kann die Bank eine deutliche Senkung des Energieverbrauchs verbuchen. Für den laufenden Betrieb wird dieser auf 50 Prozent für die Heizenergie und über 25 Prozent für die Stromversorgung prognostiziert. Der Wasserverbrauch reduziert sich durch die Verwendung von Regenwasser, der Heiz- und Kühlenergiebedarf durch die Nutzung von Geothermie. 
 
Trotz komplett neuer multifunktionaler Fassade, die ebenfalls Teil des Energieeffizienzkonzepts ist, blieb aber die Optik des denkmalgeschützten Gebäudes erhalten. „Unser Anspruch war es, Denkmalschutz, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit so miteinander zu kombinieren, dass wir ein denkmalgeschütztes Gebäude in eines der modernsten und nachhaltigsten Bankgebäude Europas verwandeln", sagt Peter Weidenhöfer, Vorstand HVB Immobilien AG. Für diese Leistung erhielt der sanierte HVB-Tower die „LEED Platinum“ Zertifizierung. Damit entspricht er dem höchsten international etablierten Nachhaltigkeitsstandard und ist deutschlandweit derzeit das einzig denkmalgeschützte Hochhaus im Bewertungssystem „Neubauten und grundlegende Sanierungen“, das mit Platin ausgezeichnet ist. 
 
Moderne Arbeitswelten 
Auch im Inneren hat sich viel getan. Angepasst an sich verändernde Arbeitswelten, die immer mobiler, digitaler und verstärkt auf Teamarbeit ausgerichtet sind, setzt die HVB hier „Smart Working“ um: Das mobile Bürokonzept fördert die Kreativität des Einzelnen, die Bildung von Teams und die Entstehung von dynamischen Netzwerken. Denn die Mitarbeiter wählen selbst einen, jeweils zu ihrer Tätigkeit passenden Arbeitsplatz aus – sei es für kommunikative Projektarbeit mit mehreren Kollegen, konzentrierte Einzelarbeit oder den Austausch von Ideen in Besprechungsbereichen. Zusätzlich stehen separate Büros für Telefonate und Videokonferenzen zur Verfügung.
 
Weitere Informationen finden Sie hier