Allianz Deutschland

In der Allianz Deutschland ist das ökologische Handeln als Unternehmensziel definiert. Mit anspruchsvollen und kreativen Umweltprogrammen wird dieses Ziel erreicht und die ökologische Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen wahrgenommen.

Die Allianz ist in Deutschland seit 1995 im betrieblichen Umweltschutz aktiv. 1996 wurden sowohl die Umweltleitlinien formuliert, die für alle Beschäftigten verbindlich sind, als auch ein Umweltmanagementsystem implementiert. Seit 2000 gilt der Verhaltenscodex der Allianz-Gruppe mit einem Passus zum Schutz der natürlichen Ressourcen. Hier wurde festgelegt, dass im Betrieb neben den ökonomischen, auch die ökologischen und sozialen Kriterien berücksichtigt werden sollen.

Durch kontinuierliche Maßnahmen der Betriebsökologie konnten erhebliche Einsparungen der umweltrelevanten Verbräuche erzielt werden. Von 2006 bis einschließlich 2014 reduzierte sich der Gesamtenergieverbrauch um 22,4 %. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Verringerung der CO2-Emissionen. Mit der Umsetzung eines CO2-Reduktionsprogramms wurden 52,8 % eingespart – dazu trug wesentlich die Umstellung auf Strom aus Wasserkraft bei.

Neben der CO2-Problematik legt die Allianz Deutschland ihren Fokus weiterhin auch auf alle anderen Umweltthemen, insbesondere im Bereich der Dienstreisen. Da Video- und Webkonferenzen durch moderne Technik immer attraktiver werden, lassen sich zunehmend mehr Dienstreisen durch diese Kommunikationsmittel ersetzen. Außerdem ist in einer strikten Reiserichtlinie geregelt, dass jegliche Reiseaktivitäten so umweltschonend wie möglich durchgeführt werden müssen.

Ein anderes Thema, das immer mehr an Relevanz gewinnen wird, ist die weltweite Knappheit an Trinkwasser und der Wasserbrauch allgemein. Auch in der Allianz Deutschland wird, wie in den meisten Verwaltungsgebäuden, relativ viel Wasser für die Gebäudeklimatisierung benötigt. Aktivitäten zur Reduzierung des Wasserbrauchs wurden in der Allianz Deutschland ergriffen, so z. B. die Auflösung dezentraler Rechenzentren und die Installation von Wassersparamaturen.

Doch die Basis für Verbesserungen, gleichsam als Motor jeglicher Veränderung, ist das Umweltbewusstsein der Mitarbeiter. Seit 1998 werden kontinuierlich Aktionen durchgeführt, mit dem Ziel, Mitarbeiter aller Hierachieebenen zum umweltorientierten Handeln zu motivieren. Dadurch konnten viele Ideen umgesetzt werden. Der Verhaltenskodex zum Schutz natürlicher Ressourcen wird engagiert gelebt.

Weitere Informationen

Kontakt

Kontakt

Allianz Deutschland AG

Postfach 1130
85765 Unterföhring

Stefan Fister
Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 (0)89 3800 12952
Email: Stefan Fister