Unternehmen, Biodiversität und Naturkapital - Ziele, Risiken und Chancen

Zwei Konferenzen, ein Thema: Unternehmerische Bewertung von Naturkapital. Credit Suisse, UPM Paper und Nestlé präsentieren auf der Jahreskonferenz der EU B@B Platform am 4. Oktober, wie sie hinsichtlich Naturkapital realistische Ziele setzen und diese verfolgen. Auf der Konferenz des GNF am 5. Oktober beleuchten u.a. Hugo Boss, Metro, Allianz und Eosta praktische Ansätze, Instrumente und Innovationen im Bereich Naturkapital. Gefördert wird die Naturkapitalkonferenz durch das BMUB und UBA.

Der Global Nature Fund (GNF) bringt in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission am 4. und 5. Oktober 2017 unter dem gemeinsamen Motto „Unternehmen, Biodiversität und Naturkapital – Ziele, Risiken und Chancen“ internationale Vorreiter und Einsteiger mit führenden Wissenschaftlern, Regierungsvertreter und Naturschutzorganisationen an einem Ort zusammen.
 
4. Oktober 2017: EU B@B Jahreskonferenz – How to set an ambition level? 
5. Oktober 2017: GNF – Naturkapital in der Unternehmenspraxis
 
Die Konferenzen bündeln die zentralen Fragestellungen der unternehmerischen Bewertung von Naturkapital und bieten eine einmalige Möglichkeit für Unternehmensentscheider, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.
 
Das Programm und die Anmeldung stehen Ihnen auf der Website zur Konferenz zur Verfügung: http://www.business-biodiversity.eu/de/naturalkapital-konferenz