Kompaktkurs "Nachhaltigkeit in Finanzinstituten"

22.-23.10.19 | „Sustainable Finance“ Grundlagen für Personen aus Finanzunternehmen, die sich mit der Thematik zukünftig stärker befassen wollen/sollen. Dabei kann es sich um Mitarbeiter kleinerer Regionalbanken (Sparkassen, VR-Banken, Privatbanken) aber auch größerer Institute handeln.

Datum / Zeit

22.–23. Oktober 2019

  • - Tag 1: 13:00 (Beginn mit gemeinsamen leichten Imbiss) – 20:00 Uhr
  • - Tag 2: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort

Innovationshub des Finanzplatzes Frankfurt:

TechQuartier
Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt am Main

Veranstalter & Beitragende

VfU (Henrik Ohlsen, Dr. Sven Remer)

N-Motion (Benjamin Henle, Ulrich Röhrle)

sowie weitere Experten aus der Praxis 

Hintergrund

Nachhaltiges Finanzwesen („Sustainable Finance“) – verstanden als „umfassender Ansatz zum Management der ökonomischen, sozialen und umweltbezogenen Dimensionen des Finanzgeschäfts“ – ist heute eines der zentralen Themen im Finanzsektor.

Immer mehr Initiativen, Gesetze und Regulierungen fokussieren auf die besondere Rolle des Finanzsektors bei der Finanzierung nachhaltigen Wachstums und die Transition hin zu einer Green Economy. Entsprechend rasant wachsen die diesbezüglichen Anforderungen an Finanzdienstleister. Zugleich begreift eine zunehmende Zahl von ihnen diesen Transitions-Prozess aber nicht nur als Risiko sondern auch als Chance, für die Entwicklung neuer Märkte, Produkte und Dienstleistungen.

Trotz seiner zunehmenden Bedeutung existieren aber bislang kaum adäquate Qualifizierungsangebote für die wachsende Zahl von Personen, die sich mit diesem Thema befassen wollen/sollen.

Vor diesem Hintergrund hat sich der VfU in Kooperation mit N-Motion entschlossen, erstmalig im Herbst 2019 ein entsprechendes Angebot zu starten. Dabei kann der hier vorgestellte Kompaktkurs auf Wunsch im Frühjahr 2020 um einen weiteren zweimoduligen Vertiefungskurs ergänzt werden kann (Informationen hierzu folgen separat).

Inhalte

Der Kurs bietet fundierte Überblicke zu zentralen Themen wie z.B.

  • - Definition von Nachhaltigkeit im Kontext des Finanzsektors – „Green / Sustainable“ Finance
  • - „Wesentlichkeit“ von Nachhaltigkeitsaspekten im Finanzsektor
  • - Akteure und Stakeholder – das „Sustainable Finance“ Ökosystem
  • - Aktuelle Entwicklungen in der Regulatorik (u.a. EU-Aktionsplan, TCFD, Bafin)
  • - Anforderungen an die Berichterstattung und vorhandene Berichtstandards (u.a. DNK, GRI)
  • - Herausforderungen und (Markt-) Chancen
  • - Innovative Produkte und Dienstleistungen
  • - Organisation von Nachhaltigkeit - (neue) Aufgaben und Herausforderungen für das Nachhaltigkeitsmanagement.

Methodik

Methodisch basiert der Kurs auf einer Mischung von Experten-Inputs, Diskussionen, Gruppenarbeit sowie einem Hintergrundgespräch mit einem erfahrenen Praktiker (am ersten Abend). Die Teilnehmer erhalten praxisnahe Seminar-Unterlagen sowie Tips für weiterführende Literatur und Informationsquellen.

Zielgruppe

Personen, die sich mit der Thematik „Nachhaltigkeit in Finanzinstituten“ befassen wollen/sollen und sich damit intensiver auseinandersetzten wollen. Dazu zählen z.B.

  • - NachhaltikeitsmanagerInnnen/-koordinatorInnen/-beauftragte
  • - MitarbeiterInnen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, C(S)R, Marketing, Kommunikation
  • - ProjektleiterInnen/Stabstellen-InhaberInnen mit Bezug zum Thema Nachhaltigkeit
  • - Führungskräfte (z.B. aus Vorstandssekretariaten, Unternehmensentwicklung, Controlling)
  • - weitere Interessierte aus Finanzdienstleistungsunternehmen, die sich mit den Implementierungsmöglichkeiten von Nachhaltigkeit befassen

Kosten

Einführungsangebot in 2019:

Kursgebühren (inkl. Verpflegung während des Kurses) für Teilnehmer von

  • - VfU Mitgliedsorganisationen: 900,-- € zzgl. MwSt.
  • - anderen Organisationen: 1.200,-- € zzgl. MwSt.

zzgl. Kosten für An-/Abreise und Unterbringung (ein beschränktes Zimmerkontingent ist reserviert -> bei Interesse wenden Sie sich bitte an die VfU Geschäftstelle: anmeldung@vfu.de)

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen das Team der Geschäftsstelle des VfU gerne zur Verfügung:

Dr. Sven Remer (VfU) | remer@vfu.de | +49 (0)151 172 488 50


Anmeldung

Da nur eine begrenzte Zahl von Plätzen angeboten werden kann, wird um eine zeitnahe Anmeldung mittels der  Maske unten gebeten. Sie erhalten dann zeitnah eine Bestätigung Ihrer Anmeldung von uns.

Anmeldschluss ist der 30. September.