VfU Toolbox: Das "PRISC" Tool des DVFA

29.05.2020 | Im Rahmen des Webtalks in der Reihe "VfU Sustainable Finance Toolbox" wird das Policy for Responsible Investment Scoring (PRISC) Tool des DVFA vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Hilfsmittel zur Bestimmung einer verantwortungsvollen Geldanlagepolitik.

Datum

29.05.20 | 11:00-12:00

Veranstalter

VfU

Referent

Dr. Henrik Pontzen (DVFA Sustainable Finance Commission & Union Investment)

Sprache

Deutsch

Moderation

Sven Remer, VfU

Teilnehmer

VfU Mitglieder

Teilnahmegebühr

kostenlos

Einwahl-Details

Die Veranstaltung wird mit Webex durchgeführt; eine Teilnahme ist über Computer oder Telefon möglich

Angemeldete Teilnehmer erhalten die Einwahldetails und ggf. weitere Informationen zum Webinar zeitnah vor der Veranstaltung.

Hintergrund - Das Format "VfU Sustainable Finance Toolbox"

Im Rahmen der Webinar-Reihe „Sustainable Finance Toolbox“ – bieten wir einmal im Monat die Möglichkeit, neue Tools, Lösungen und Konzepte im Bereich Sustainable Finance kennenzulernen, die bei der Implementierung von Sustainable Finance hilfreich sein können. Dazu laden wir Initiativen und Anbieter ein, Ihre Ansätze vorzustellen und deren Anwendbarkeit und Nutzen anhand von praktischen Anwendungsbeispielen zu demonstrieren.

Ziel dieser Webinar-Reihe ist es, von den jeweiligen Anbietern – im Rahmen einer Präsentation und anschließenden Diskussion – Informationen zu erhalten, die den Teilnehmern eine erste Einschätzung ermöglichen, ob die vorgestellten Ansätze bzw. Werkzeuge für von praktischer Relevanz sind und  zum eigenen Unternehmenskontext passen.

Wenn dies der Fall ist, und bei ausreichender Nachfrage, besteht die Möglichkeit dem Webinar zu einem späteren Zeitpunkt einen Workshop folgen zu lassen, in dem weitere Fragen zur Methodik, zur praktischen Anwendung und den Voraussetzungen zur Implementierung etc., geklärt werden können.

Thema – Das Policy for Responsible Investment Scoring (PRISC) Tool des DVFA

Wie auf der Website des DVFA (2020) beschrieben, stellt der DVFA mit dem Policy for Responsible Investment Scoring (PRISC) ein Hilfsmittel zur Bestimmung einer verantwortungsvollen Geldanlagepolitik bereit:

"Mit diesem Tool können Nutzer ihre individuelle verantwortungsvolle Geldanlagepolitik durch Gewichtung von Kriterien (Ausschlüsse, Impact/SDG-Ziele, ESG-Methode/Messung, Engagement/Voting) festlegen. Anschließend können sie frei bestimmbare Portfolios/Fonds anhand von jeweils drei Ausprägungen/Optionen der Kriterienerfüllung selbstständig beurteilen, z.B. auf Basis von Fondsdokumenten.

Ergebnis ist der „PRISC-Score“. Dieser ist umso höher, je stärker die Übereinstimmung der Nachhaltigkeitspolitik von Portfolios/Fonds mit der Geldanlagepolitik der Anleger ist.

Portfolios/Fonds sollen damit sehr umfassend in Bezug auf Nachhaltigkeit beurteilt werden können und nicht nur nach engen Dimensionen wie dem "Fußabdruck" in Bezug auf einzelne Schadstoffe (diese sollten in "E"-Ratings berücksichtigt werden). So soll möglichst sichergestellt werden, dass Anleger nicht negativ überrascht werden in Bezug auf die Nachhaltigkeit einzelner Portfolios/Fonds.

Das Scoring ist für Portfolios/Fonds von Aktien und Unternehmensanleihen entwickelt worden. PRISC kann aber auch für andere Anlageklassen genutzt werden.

Definitionen und weitergehende Erläuterungen wie Mindestanforderungen an ESG Ratings (Prinzip der Anbieterunabhängigkeit) finden sich in der Nachhaltigkeits-Klassifizierung (zum Download) und den PRISC-Erläuterungen (zum Download). Mithilfe dieser Unterlagen können Anleger ihre Nachhaltigkeitspolitik dokumentieren. Auch die PRISC-Auswertung von Fonds/Portfolios kann heruntergeladen werden."

Presse:

German asset management body launches ESG scoring tool. responsible investor, 09. April 2020

Werkzeug für verantwortliche Investoren. Handelsblatt BUSINESS BRIEFING NACHHALTIGE INVESTMENTS, auf Seite 14, 08. Mai 2020

Zielgruppe

Fachkräfte, die sich mit dem Thema Sustainable Finance befassen (wollen/sollen) und aus verschiedenen Unternehmensbereichen –  z.B. Portfolio-Management, Kreditgeschäft, Risikomanagement, Strategie, Berichtlegung, Kommunikation und Nachhaltigkeit/CSR – kommen können.