Newsletter „Sustainable Finance Kompakt“ 06/2024

In diesem monatlichen Newsletter finden Sie, wie gewohnt, eine Auswahl an Initiativen, Gesetzen, Veranstaltungen und Publikationen zum ganzen Themenbereich Sustainable Finance, die wir Ihnen gerne zur Aufmerksamkeit bringen.

Liebe Mitglieder und Freund*innen des VfU,

nach dem ersten Schütteln als Reaktion auf die EU-Parlamentswahl mit dem bekannten Ausgang sind die Weichen für Europa und Finanzinstitute weiter für ein nachhaltiges Europa gestellt. Dies lässt sich beispielsweise in diesem Beitrag nachlesen. Und auch die Verabschiedung des Wiederherstellungsgesetzes der Natur, die unter dramatischen Bedingungen zustande kam, gibt Hoffnung für eine progressive EU-Politik im Sinne der Zukunftsfähigkeit. Mit der Verordnung wird darauf abgezielt, den Klimawandel und die Auswirkungen von Naturkatastrophen einzudämmen. Sie wird der EU dazu verhelfen, internationalen Verpflichtungen im Umweltbereich (globale Biodiversitätsziele) nachzukommen und die Natur in Europa wiederherzustellen. Im anderen großen Nachhaltgkeitsthema Klimawandel hat im Juni der Expertenrat für Klimafragen die Erreichung der Klimaziele bis 2030 in Frage gestellt. Dem Gutachten des Expertenrats zufolge besteht die Gefahr, dass die Bundesregierung bei den Treibhausgas-Emissionen die avisierten Klimaziele für das Jahr 2030 verfehlt. Insbesondere im Gebäude- und Verkehrssektor ist momentan noch nicht abesehbar, wie die Ziele erreicht werden. Im Sustainable FInance Bereich bleibt die EZB bei ihren angekündgten Vorhaben, Strafzahlungen zu verhängen, wenn Banken nicht ausreichend auf Risiken vorbereitet sind, die sich beispielsweise aus den oben genannten politischen Unsicherheiten für die Portfolios von Banken ergeben können.

Insgesamt lässt sich eine Phase der Konsolidierung mit Blick auf die Regulierung beobachten. Die Finanzierung der Transition der Wirtschaft hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft wird die Aufgabe für die nächsten Jahrzehnte bleiben. Wie diese Finanzierung strategisch angegangen werden kann, wollen wir auf unserem UNEP FI / VfU Roundtable am 30. September praxisorientiert diskutieren. Dazu wollen wir Sie herzlich einladen, die Anmeldung ist ab sofort hier möglich. Am Roundtable wollen wir einen Überblick zu Transitionsplänen und Transtionsplanung aus verschiedenen Perspektiven bieten, Kernelemente von Transitionsplänen herausarbeiten und vor allem Implementierungsfragen in den Fokus nehmen. In Panel-Diskussionen, Best Practice Impulsen und Breakout-Sessions diskutieren und erläutern bspw. Jörg Eigendorf, CSO der Deutschen Bank, Matthias Kopp, Director Sustainable Finance beim WWF oder Nicole Röttmer von Deloitte das Potenzial von Transitionsplänen für die Erreichung der Klimaziele und die dafür notwendigen Kernelemente und Herausforderungen.

Darüber hinaus finden Sie wie gewohnt, eine weitere Auswahl an Initiativen, Gesetzen, und Publikationen zum ganzen Themenbereich Sustainable Finance, die wir Ihnen gerne zur Aufmerksamkeit bringen.

Ihr VfU Team

In eigener Sache

Zum Schluss nochmal die Bitte um Feedback und Anregungen zu unserem Newsletter sowie um Hinweise und Meldungen aus Ihren Häusern für die nächsten Newsletter . Diese können Sie uns gerne jederzeit zusenden, an: info@vfu.de.

Über dieses Dokument

Autor des Beitrags: VfU Admins
Veröffentlichungsdatum: Juni 28, 2024